Das Silicon Valley der Robotik

Der Aufbau des Robotik-Schwerpunktes in Schweinfurt ist eine große Chance für die Stadt: Im Schulterschluss von Wirtschaft und Wissenschaft entsteht hier ein bundesweit einmaliger Standort für Forschung, Entwicklung und Produktion intelligenter Roboter-Systeme.

Schon heute zeigt sich: Der gigantische Bedarf an intelligenten Robotern kann nur durch industrielle Massenfertigung gedeckt werden. Es ist absehbar, dass sich analog zur Automotive-Branche eine „Robomotive-Branche“ mit eigenen Ecosystemen entwickeln wird, welche ähnlich groß oder größer sein werden. Mit der Mutation des Autos zum Roboter (sog. Roboterauto) wird die Robomotive-Branche die Automotive-Branche langfristig sogar absorbieren.

Robotik – Eine Technologieperspektive für Schweinfurt

Mit dem Studiengang Robotik öffnet die FHWS die Tür zu einem spannenden und hochaktuellen Technologiefeld. Schweinfurt bietet hierfür den idealen Rahmen. Denn neben den allgemein guten Studienbedingungen ist Schweinfurt auch aufgrund der großen Zahl an produzierenden Unternehmen besonders attraktiv für Robotik-Studierende. Viele der ortsansässigen Unternehmen setzen Roboter in der Produktion ein und rücken dieses Thema im Zuge der digitalen Transformation immer stärker in den Fokus.

Die FHWS möchte diesen Wandel unterstützen und mit dem Studiengang Robotik Synergien im Zusammenspiel von Hochschule und Industrie heben. Die davon ausgehenden Impulse haben das Potenzial, Schweinfurt zu einem Leuchtturm der Robotik zu entwickeln, dessen Sichtbarkeit über die Grenzen Unterfrankens hinausreicht.

Wirtschaft und Wissenschaft vernetzt

Das neue Center Robotics (CERI) will Forschung und Lehre eng miteinander verknüpfen. So erhalten die Studierenden Wissen aus erster Hand und sind auf dem neuesten Stand der Entwicklungen. Darüber hinaus unterstützt das Praxisumfeld die Vermittlung von anwendungsorientierten Inhalten.

Das CERI der FHWS wird mittelfristig in einem eigens hierfür errichteten Gebäude angesiedelt, das neben Hörsälen, Laboren und Büros auch Räumlichkeiten für Technologietransfer und insbesondere einen großen flexiblen Fertigungsbereich für den raschen Aufbau unterschiedlichster Roboterszenarien vorsieht. Zudem werden alle Robotik-fokussierten Forschungsprojekte in das Gebäude verlagert.

Direkter Zugang zum Markt 

Mit CERI wird die Möglichkeit geschaffen, die in anderen Instituten und Centern erarbeiteten und verfeinerten KI-Ansätze in Robotersysteme zu verifizieren und für den praktischen Einsatz zu ertüchtigen.

Durch die enge Vernetzung mit der lokalen, aber auch überregionalen Industrie wird ein Zugang zu potenziellen Abnehmern im Markt hergestellt. So können die Entwicklungen gezielt auf die mannigfaltigen Bedürfnisse der Unternehmen ausgerichtet werden, die aus den verschiedensten Branchen kommen, z. B. Industrie, Handwerk oder auch Gesundheit.